Tipps, um sich Hein Tanzkostüm zu erstellen

BellydanceDiscount.com gibt all denen Ratschläge, die sich ein eigenes Tanzkostüm für ihre Choreographien zusammenstellen wollen.

Ein Konzept malen

Der erste Schritt, um sich sein persönliches Kostüm zu erstellen ist eine Skizze zu machen. Dieser Schritt ermöglicht es einen ersten Eindruck zu bekommen, wie das ganze aussehen soll. Anschließend können Sie das Material besorgen (Stoff, Perlen, Strass...) und die Art der Herstellung anpassen (wie die Nähte aussehen sollen...).

Die Naht gut an den Perlen festziehen

Die meisten orientalischen Tanzkostüme sind mit vielen Perlen besetzt. Oft halten die Perlen mehr oder weniger gut auf dem Kostüm, wenn man es selbst annäht. Zögern Sie daher nicht, einen doppelten Faden zu benutzen damit die Naht hält. Vergessen Sie außerdem nicht die Naht innen festzunähen, damit diese unsichtbar ist.

Die Personalisierung gut an den ausgesuchten Stoff für das Kostüm anpassen

Die Anwendung von Strass, Münzen oder Perlen sollte auf den Stoff Ihres Kostümes abgestimmt werden. So braucht ein Kostüm, das auch schon so glänzt nicht viel Strass, ansonsten wirkt es überladen. Die Geschmeidigkeit, die Flüchtigkeit , die Elastizität sowie der Stil des Stoffes werden harmonieren mit dem Strass, den Perlen, den Münzen und den Strassketten. Es bleibt Ihnen überlassen, wie Sie das Ganze kombinieren möchten !

Und wie wäre es, wenn Sie auch Ihre orientalischen Tanzaccessoires personalisieren ?

Zögern Sie nicht zusätzlich Pailletten, Perlen oder Strass auf Ihre Accessoires zu machen, wie zum Beispiel auf Schleier, Fächer und warum nicht auf Isis Flügel. Dies ermöglicht Ihnen, sich von anderen Tänzerinnen zu unterscheiden und Ihre Zuschauer zu überraschen !

Für breite Stoffoberflächen zum personalisieren

Benutzen Sie für große Stoffoberflächen lieber große Perlen und Strass, damit Ihre Arbeit ökonomischer und einfacher wird.

Sehen Sie sich die Videos mit den Ratschlägen von Laëtitia, unserer Modestylistin an um Ihre Kostüm zu verschönern :