Die Großen orientalischen Tänzerinne

Neima Akef BellydanceDiscount.comBellydanceDiscount.com stellt Ihnen einige berühmte orientalischen Tänzerinnen vor.

Orientalische Tänzerinnen : Die Pionierinnen

Drei Tänzerinnen haben die Entwicklung des orientalischen Sharqui Tanzes ermöglicht : Samia Gamal, Tahia Carioca und Neima Akef.

Neima Akef (1932-1966) kommt aus dem Zirkus, wo sie ihre ersten künstlerischen Vorstellungen  präsentierte. Doch wie die beiden weiteren Tänzerinnen ist sie auch Schauspielerin. In dem Film Tmr Henn zeigt sie ihre beste Vorstellung. Sie integrierte auch die Gruppe Layl ya Ay.
Samia Gamal (1924-1994) fängt sehr früh mit dem Tanzen in den Kabaretts an. Dort wird auch der Sharqui Stil gegründet. Sie arbeitet mit Tahia Carioca zusammen. Samia Gamal führte wichtige Tanzstile in den Sharqui mit ein, wie zum Beispiel die Nutzung eines Schleiers oder die Inspiration des klassischen Tanzes. Ihr Talent ist so bekannt, dass der König Farouk sie die « nationale Tänzerin von Ägypten » nennt. Sie war im Kino international bekannt. Besonders bekannt wurde sie bei uns, als sie mit Fernandel in « Ali Baba und die vierzig Räuber » mitspielte.
Tahia Carioca (1919-1999) flieht aus ihrer Familie um mit 14 Jahren nach Kairo zu gehen und dort zu tanzen. Sehr schnell kommt sie ins Casino Opéra, wo sie ein großer Star wird, da sie den Sambaschritt einführt (früher Carioca genannt, welcher anschließend ihr Spitzname wurde). Im Jahre 1936 spielt sie in dem Film « Die Frau und der Hampelmann » mit und wird dank diesen Filmes zum Filmstar. Später spielte und tanzte sie in 120 weiteren Filmen mit.

Die großen Tänzerinnen des Mittleren Ostens

Dina Talaat ist für die Newsweek die größte noch lebende orientalische Tänzerin. Nachdem sie Philosophie im Jahr 1970 studiert hat, tanzt sie in einer Gruppe mit, und sehr schnell wird sie eine Solistin. Ihr Talent ermöglicht ihr überall auf der Welt zu tanzen, wie zum Beispiel auch in Monte Carlo.
Didem ist auch eine international bekannte Tänzerin der neuen Generation. Sie ist türkin, kommt aber aus Rom. Sie wird dank der Übertragungen einiger ihrer Auftritte im türkischen Fernsehen bekannt.

Die berühmten orientalischen Tänzerinnen in Frankreich

Djamila Henni-Chebra ist eine Tänzerin und Lehrerin für den orientalischen Tanz, die den orientalischen Tanz im Jahre 1970 entdeckt. Sie bildet sich mit bekannten Lehrern wie Ibrahim Akif in Ägypten weiter und lernt gleichzeitig andere Tänze kennen. Um ihre Art zu verbreiten, gründet sie die Tanzgruppe « Danse Arabesque » im Jahr 1986. Die Gruppe ist nun zur Djamila Henni-Chebra Gruppe geworden und tritt überall auf der Welt auf.
Rajaa Dussart ist eine marokkanische Tänzerin, die in Frankreich lebt. Sie tritt überall in der Welt auf.
Sie hat hauptsächlich bei Momo Kadous gelernt.

Aber für BellydanceDiscount.com sind Sie die beste Tänzerin !